Flüchtlinge von Pokémon bedroht?

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Heute morgen ging ein Anruf bei der Polizei Ludwigshafen ein in dem von Jugendlichen die rede war, die vor einer Flüchtlinhsunterkunft vermehrt herum lungerten.
Als die Polizei mit den Jugendlichen ins Gespräch kamen konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Bei den Kindern handelte es sich lediglich um Pokémon-GO-Spieler die auf Monsterjagd waren. Die Jugendlichen wurden auf die Verunsicherung der Bewohner hingewiesen.

Vor dem Abbruch: Das Straßentheater Festival

Ludwigshafen Snapchat-Sticker…