Verkehrsunfall infolge Übermüdung

Ein 23 jähriger Mann befuhr am Samstag, 13.01.2018, um 08.50 Uhr, die Mannheimer Straße mit seinem silbernen VW Caddy aus Fahrtrichtung Frankenthaler Straße kommend, in Fahrtrichtung Ludwigshafen Oggersheim. Auf schnurgerader Fahrbahn in der Mannheimer Straße geriet er auf die Gegenfahrspur. Um einen frontalen Zusammenstoß mit dem Caddy zu vermeiden, fuhr der entgegenkommende, beladene weiße Kleintransporter nach rechts auf den Bürgersteig. Trotzdem konnte der Fahrer des Transporters einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Caddy stieß mit der linken, vorderen Fahrzeugseite gegen die linke Fahrzeugseite des Kleintransporters. Der VW Caddy kam einige Meter nach dem Zusammenstoß auf den Bürgersteig am linken Fahrbahnrand zum Stillstand. Am diesem Fahrzeug entstand Totalschaden; auch aufgrund dem Bruch der vorderen linke Achse. Die Airbags auf der Fahrer und der Beifahrerseite des VWs lösten aus. Am Kleintransporter wurde die linke Fahrzeugseite, sowie die linke und hintere Bordwand der Aufbauten beschädigt. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit.

Unfallursächlich dürfte gewesen sein, dass der 23 jährige Fahrer des VW Caddy übermüdet war und in einen Sekundenschlaf gefallen war. Es gab keine Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Dem verursachenden polnischen Fahrer wurde der Führerschein einbehalten, damit durch das Gericht ein Sperrvermerk für den Bereich von Deutschland eingetragen werden kann. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe hinterlegen.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Mannheimer Straße war zwischen der Einmündung Mannheimer Straße/Saarburger Straße und der Kreuzung Mannheimer Straße/Bayreuther Straße/Saarburger Straße für ca. 1h gesperrt.

(Quelle: Polizei Ludwigshafen)

Diebstahl aus der Umkleide in Turnzentrum

Ach wie schön ist Ludwigshafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.